Impressum

Stiftung Kunst, Bildung und Erziehung der Sparda-Bank Münster
Joseph-König-Str. 3
48147 Münster
Telefon: 0251 5040
Mailadresse
www.sparda-ms.de

Vertreten durch den Vorstand
Johann Kapl (Vorsitzender)
Martin Dietz (St. Vorsitzender)
Ute Cewe

Stiftungsregister
Bezirksregierung Münster
Register Nr. 21.13-Sp19
Sitz: Münster
Steuernr.: 337/5914/5855

Disclaimer
Dieser Disclaimer regelt die Nutzung des Informationsangebots der Stiftung Kunst, Bildung und Erziehung der Sparda-Bank Münster durch ihre Interessenten. 

Benutzungsregeln
Zu zahlreichen Seiten, insbesondere Informationsangeboten, bieten wir einen unentgeltlichen und freien Zugang für Interessenten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte dieser frei nutzbaren Seiten, insbesondere nicht für Preis- und Produktinformationen, die Ergebnisse, die der Nutzer oder Dritte auf Grund von Informationen der Web-Seiten erzielen zu können meinen, und für Informationen Dritter, die auf diesen Web-Seiten enthalten oder über diese zugänglich sind. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Darüber hinaus behalten wir es uns ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Wir übernehmen keine Gewährleistung dafür, dass die Inhalte auf diesen Web-Seiten frei von Fehlern und für bestimmte Zwecke geeignet sind. 

1. Vertraulichkeit und Datenschutz
Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten des Kunden nur insoweit, als dies zur Durchführung der angebotenen Dienstleistung erforderlich ist.
Wir leiten die Daten nicht an Dritte weiter, außer dass dies zuvor dem Nutzer kenntlich gemacht und die Übertragung vom Nutzer durch eine eindeutige und bewusste Handlung elektronisch ausgelöst worden ist.  

2. Urhebernutzungsrechte
Alle Web-Seiten der Stiftung Kunst, Bildung und Erziehung der Sparda-Bank Münster unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht.
Dies gilt für ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Web-Seiten eingesetzten Komponenten.
Der Nutzer darf die Inhalte im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Web-Seiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen. Im Übrigen erwirbt er keinerlei Rechte an den Inhalten und Programmen.

3. Links

Die Web-Seiten der Stiftung Kunst, Bildung und Erziehung können Links zu den Web-Seiten anderer Anbieter enthalten, für deren Inhalte wir ausdrücklich keine Haftung übernehmen. Wir haben keinerlei Einfluss auf den Inhalt dieser Seiten.
Die Einrichtung eines Hyper- und eines Inline-Links von anderen Webseiten auf die Webseiten der Stiftung Kunst, Bildung und Erziehung ohne vorherige schriftliche Zustimmung untersagen wir ausdrücklich.
Insbesondere ist es unzulässig, die zu der Stiftung Kunst, Bildung und Erziehung gehörenden Webseiten oder deren Inhalte mittels Hyperlink in einem Teilfenster (Frame) einzubinden oder darzustellen. 

4. Haftung

Die Informationen auf unseren Seiten stellen wir ohne Gewähr zusammen. Wir bemühen uns, sie auf dem neuesten Stand zu halten. Es kann trotzdem sein, dass Informationen veraltet, unvollständig oder falsch sind.
Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit bei nicht wesentlichen Vertragspflichten ist auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt; die Haftung für Folgeschäden und entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen.
Hat der Nutzer durch ein schuldhaftes Verhalten, insbesondere durch eine Verletzung seiner Mitwirkungs- und Sorgfaltspflichten, zur Entstehung des Schadens beigetragen, bestimmt sich nach den Grundsätzen des Mitverschuldens, in welchem Umfang der Schaden von uns und dem Nutzer zu tragen ist.

5. Anwendbares Recht

Diese Bedingungen unterliegen deutschem Recht.

6. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder die Vereinbarung eine Regelungslücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der gewollten am nächsten kommt; das Gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

Webdesign
petyadesign
petyadesign.de

Stand: 8.08.2016